Stockholm / Gamla Stan und Södermalm / Eine Gruppenreise

Stockholm / Gamla Stan und Södermalm / Eine Gruppenreise

(Werbung ohne Auftrag)

Nachdem wir gut geschlafen haben steht die Sonne schon am frühen Morgen hoch am Himmel und scheint durchs Fenster. Sonnenaufgang im Juni in Stockholm ist bereits um 3:30 Uhr….

Södermalm

Heute geht es auf die Insel Södermalm, dem ehemaligen Arbeiterviertel Stockholms, welches sich mittlerweile zum Szenenviertel gewandelt hat. Genau genommen fahren wir zur Götagan. Diese Straße verläuft über ca. 1,5 km in nord-südlicher Richtung von Södermalmstorg im Norden zum Skanstull im Süden.Teilweise Fußgängerzone, teilweise verkehrsreiche Hauptstraße gibt es auf dieser Hauptlebensader der Stadt viele schöne kleine Läden und Lokale……. die wir leider nur von außen bewundern konnten denn leider waren wir am Sonntag Vormittag dort. Vieles war noch geschlossen.

Unser nächster Punkt ist die Katarina Kyrka, welche eine der schönsten Kirchen Stockholms ist, – und einst Schauplatz der Hexenprozesse von Stockholm war….bisschen gruselig, oder? Sie ist von der Innenstadt aus sichtbar und damit Teil der Skyline der Stadt.

Weiter gehts zur Master Mikaels Gata, einer historischen Straße die nach dem Stadtscharfrichter von 1635 bis 1650, Michael Reissuer, benannt ist.

Die Master Mikaels Gata mit Ihren kleinen bunten Holzhäuschen und Ihrem Kopfsteinpflaster befindet sich im östlichen Teil der South Hills. Sie erstreckt sich von der Katarina Kyrka bis zur Renstiernasgatan. Hier fühlt man sich als hätte man eine Zeitreise in vergangene Jahrhunderte gemacht.

Dahinter gibt es einen Aussichtspunkt von dem man einen wunderbaren Blick über die Stadt hat.

Unser nächster Spot sind die Mosebacken Terrassen oben auf dem Berg Katarinaberget wo wir ein Weilchen bleiben und bei einem Getränk den – schon wieder – überwältigenden Blick über die Stadt,- besonders auf die Altstadt Gamlastan, genießen

Wir wandern von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt. Diesmal sind wir auf der Aussichtsplattform vom Aufzug Katarinahissen. Leider war zum Zeitpunkt unserer Reise der Blick von oben hauptsächlich der auf Baustellen….Aber trotzdem empfehlenswert.

stockholm

Von dort aus spazieren wir zu Fuß in die kleinen Gassen der quirligen Altstadt die mich manchmal eher an südliches und mediterranes Leben erinnert als an Schweden… aber seht selbst….

Gamla Stan

Zimtschnecken zum Kaffee, also eine echte schwedische Fika, muss definitiv sein. Lecker!

Der kleine Junge, der auf den Mond sieht, ist eine 15 cm kleine Skulptur hinter der finnischen Kirche gegenüber vom Stockholmer Schloss. Im Winter trägt er zuweilen Mütze und Schal….

Die Legende sagt:

-derjenige der 3x gegen den Uhrzeigersinn um die Skulptur herumläuft kommt nochmals nach Stockholm zurück.

-wer der Figur 3x über den Kopf streichelt kann sich etwas wünschen. Dies soll im gleichen Jahr in Erfüllung gehen.

-wer Geld spendet soll im gleichen Jahr Reichtum erlangen und bei Frauen soll die Fruchtbarkeit gestärkt werden.

…..und hier noch ein paar Inspirationen… Stortorget, der älteste Platz in Stockholm und das historische Zentrum mit seinen historischen Häusern. Hier ist echt viel los. Lokale, Live Musik, Menschen und Straßenleben…

Die schmalste Straße Stockholms mit nur 90 cm an der engsten Stelle.

Einer der unglaublich vielen Barbershops und last but not least das Stockholmer Schloss….

Ich hoffe, mein Bericht hat Euch gefallen!?

Viel Spaß beim Lesen….. und falls Ihr noch mehr über unsere Gruppenreisen lesen möchtet hätte ich hier noch Stockholm mit Abba Museum und Amsterdam

Alles Liebe,

Gaby