Wie geht eigentlich Twittern?

 

Ich war auf einem Twitter Workshop.

Wozu soll das gut sein, mag sich der ein oder Andere fragen?! Kann doch jeder…. mag ein Anderer denken. Nun, ich nicht! Zumindest konnte ich es bis vor kurzem nicht und mittlerweile kann ich es ein bisschen 🙂  aber ich arbeite daran.

Ich war immer schon fasziniert davon dass bei Twitter Nachrichten blitzartig um die Welt gehen. Aber fĂĽr mich stellte sich auch schon immer die Frage: Wie komme ich an diese Nachrichten? Also habe ich mir irgendwann einen Twitter-Account zugelegt und es passierte…..gar nix.

Teilen….retweeten….Mitteilungen….Nachrichten….favorisieren….follower…ich hatte echt nur ein mittelgroĂźes häää??? im Gesicht. Ich konnte nicht mal ansatzweise lesen und verstehen wer da gerade mit wem ĂĽber was schrieb und zwitscherte. #Hashtag? @? Echt keine Ahnung.

Was also tun? Das Gleiche was ich bei Facebook auch schon getan habe, nämlich mich bei der Digitalen Werkstatt der StadtbĂĽcherei in Köln zu einem kostenlosen! Workshop anmelden. Dieser Workshop ging ĂĽber zwei Stunden und zumindest habe ich jetzt ein Grundverständnis fĂĽr dieses soziale Netzwerk bekommen. Und ich finde es toll. Kurz und knackig, präzise auf den Punkt. Das macht echt SpaĂź da mitzumischen. Möglicherweise gibt es ja den ein oder Anderen dem meine gerade gelernten Dinge nĂĽtzen können. Deshalb teile ich sie mit Euch. Und wenn es niemanden gibt, nun…..dann kann ich meine eignen Tipps selber noch einmal nachlesen, falls ich irgendwann man die Hälfte davon vergessen habe 🙂

Also los: Wie ist das eigentlich mit diesen Followern?

Follower bedeutet: Ich folge Leuten und Leute folgen mir. „Leute“ bedeutet in diesem Fall: Es kann eine private Person sein der ich folge, oder auch eine Zeitung, ein Verein, eine Institution, Politiker, Stars und Sternchen, andere Blogger…..usw.

Ich folge Leuten bedeutet: Immer dann, wenn einer dieser „Leute“, denen ich folge etwas twittert erscheint es auf meiner Startseite und ich kann es lesen.

Leute folgen mir bedeutet: Nutzer, denen gefällt was ich schreibe tippen auf „folgen“ und damit bekommen sie immer dann, wenn ich etwas twittere, dies auf ihrer Startseite angezeigt.

Wie finde ich Leute denen ich folgen kann?

Auf der Startseite oben gibt es das Zeichen mit der Lupe. Dort kann man Themen eingeben, z.B. „Pferd“ dann werden einem Vorschläge rund um die Pferdewelt gemacht, oder „Zeitungen“, dann bekommt man Vorschläge für Zeitschriften, denen man folgen kann um immer auf dem aktuellen Stand in Sachen News zu sein. Mode, Garten, die Möglichkeiten sind endlos.

Manche Seiten haben verifizierte Accounts. Beispiel: WDR, an dem kleinen weißen Häkchen im blauen Feld könnt Ihr erkennen, dass es tatsächlich der Westdeutsche Rundfunk ist der dort twittert und niemand anders. Twitter nutzt dieses Symbol um die Authenzität der Twitter-Nutzer zu garantieren.

Was bedeutet „favorisieren“?

Unter jedem Tweet gibt es einen kleinen Stern. Wenn ich den antippe heißt das dass mir der gelesene Tweet gefällt. Derjenige, dessen Tweet ich favorisiere bekommt eine Mitteilung darüber. Neben dem Stern erscheint dann eine Zahl die anzeigt wie oft der Tweet favorisiert worden ist.

Was bedeutet „retweeten“?

Wenn ich einen Tweet den ich lese, so gut finde dass ich denke: „Den müssen alle meine Follower lesen“, dann retweete ich ihn, soll heißen er erscheint bei all meinen Followern auf der Startseite. Der Retweet ist also noch „stärker“ als der Stern mit dem ich favorisiere. Das Zeichen für retweet sind die beiden über Eck gebogenen Pfeile.

Wie kann ich einen Tweet jemand Bestimmtem zukommen lassen?

Neben der Bezeichnung des Accounts (Beispiel WDR) steht in Hellgrau ein kleines @WDR. So ein @……. steht neben jedem Account und ist praktisch die Adresse. Wenn ich also dem WDR einen Tweet zukommen lassen möchte, dann schreibe ich in meinen Text @WDR.

Wie kann ich zu einem bestimmten Thema twittern?

DafĂĽr gibt es den #Hashtag. Dieser bedeutet, dass ich zu einem bestimmten Thema etwas zu sagen habe. Z.B. im Moment sind es 37 Grad drauĂźen. Da ist unter dem #Hitze viel los. Es gibt beispielsweise auch #Tatort Sonntags abends…..da wird live ĂĽber den Film getwittert.

Noch eine Kommunikationsvariante sind Twitter Parties wo sich zu einer bestimmten Zeit Menschen zu bestimmten Themen treffen und sich austauschen. So etwas gibt es bei „BLOGST“ – wissen-teilen-bloggen. Übrigens eine Seite, die für jeden Blogger hochinteressant ist. Unter Anderem gibt es dort auch Workshops zum Bloggen.

Unter „Mitteilungen“ findest Du all das wieder was Deinen Account betrifft. So z.B. wenn jemand einen Tweet von Dir favorisiert oder retweetet hat, oder wenn Dir jemand folgt.

Gesponserte Tweets erkennst Du an dem Pfeil links unten in der Ecke der nach schräg rechts oben zeigt.

Es gibt die Möglichkeit private Nachrichten mit einem anderen Nutzer auszutauschen, jedoch nur dann, wenn diese sich gegenseitig folgen. Sonst ist immer alles öffentlich und jeder kann es lesen. Die erfolgreichsten Tweets kann man unter „ Favstar“ sehen. Accounts können „protected“ = geschützt werden. Das heißt, man wird gefragt, wenn jemand einem folgen will und man muss es genehmigen.

So, das waren meine Tipps. Bestimmt nicht vollständig aber mir haben sie geholfen mich auf diesem sozialen Netzwerk zu starten. Über Infos, Anregungen und Kommentare freue ich mich sehr.

Danke fĂĽrs Lesen und Vorbeischauen,

Alles Liebe,

Gaby

1 Gedanke zu “Wie geht eigentlich Twittern?

  1. Ich habe mich noch gar nicht mit den sozialen Netzwerken beschäftigt und bin mir auch noch nicht sicher, ob ich das jemals tun werde (woher denn dafür noch die Zeit nehmen?), aber ich fand Deine Zusammenfassung super verständlich. Mir hat es einige Begriffe geklärt, über die man schon mal reden hört, aber die ich nie verstanden habe. Finde ich eine schöne Idee, Deine Erkenntnisse zu teilen und damit gleichzeitig für Dich selber zu archivieren, und bei mir bauen solche Einsteigerinformationen auch Berührungsängste ab. Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: