Warum Andalusien eine zweite Chance bekommt

Manchmal läuft es einfach nicht. Da kann es noch so gut geplant sein…

8 Tage Urlaub zum Baden Mitte bis ende Juni –wohin am Besten? Auf Mallorca war uns das Meer Jahre zuvor schon mal noch ein bisschen zu frisch so „früh“ im Jahr. Kommt ja auch immer ein bisschen darauf an wie sonnig und warm das Frühjahr ist. Also noch weiter südlich. Andalusien. Klingt erstens toll. War ich zweitens noch nicht. Also los. Und dann bitte Mittelmeer und nicht Atlantik. Frau will ja im Meer „dümpeln“ und nicht mit Atlantikwellen „kämpfen“.

So weit so gut. Ein Hotel mit sehr guter Weiterempfehlung ausgesucht, Halbpension, Sand-Kiesstrand und alles ist perfekt.

Klarer Fall von „denkste“ ….angekommen scheint zwar die Sonne, es ist warm und der Himmel ist wunderbar blau aber der Scirocco macht uns einen Strich durch die Rechnung. Am Strand fliegt man fast weg, die Palmen biegen sich und die Wellen sind hoch und wenig einladend, außerdem ist das Meer eiskalt. Kein Mensch drin. Und das 3 Tage lang.

 

Andalusien

 

Andalusien

 

Und jetzt? Mal ab zum Pool…. aber wir haben die Rechnung ohne die Animation gemacht, es ist laut. Und Abends stehen die Boxen genau auf unser Zimmer gerichtet….

Hatte ich erwähnt, dass wir auf der Suche nach Ruhe waren? Auf dem Balkon oder der Terrasse sitzen und das Meer rauschen hören wollten? Abends beim Essen und einem Glas Wein gemütlich entspannen und auf das Meer sehen wollten? Keine Chance. Kinderanimation direkt neben dem Speisesaal. Lange! Und manchmal sogar mit Polonaise durch den Speisesaal. (Ich hab nichts gegen Kinder aber ich war auf der Suche nach Ruhe) Direkt im Anschluss daran dann das abendliche Bühnenprogramm.

Die Zimmer im Hotel waren wirklich sehr schön. Der Blick aus dem 5. Stock war ein Träumchen.

 

Andalusien

 

Auch sonst eigentlich alles gut….das Hotel sehr sauber und das Personal freundlich und das Essen lecker, viel Auswahl und reichlich….  Aber der „Krach“ und der Wind…

Wir haben für uns persönlich festgestellt dass diese großen lauten Speisesäle mit Buffet einfach nicht unser Ding sind.

Das Örtchen Nerja hat uns sehr gut gefallen. Mit dem Bus gut zu erreichen, von unserem Hotel waren es zwei Stationen und jeweils ein Euro. Ein Traumblick bietet sich vom Balcon de Europa, man kann wunderbar shoppen, sich hinsetzen, ein Eis essen und „Leute“ oder „Landschaft“ gucken, bummeln…. echt richtig schön!!

 

Andalusien-nerja-balcon-de-europa

 

Andalusien-nerja-balcon-de-europa

 

andalusien-nerja-balcon-de-europa

 

andalusien-nerja

 

An drei von 8 Tagen habe ich mich dann doch ins Meer „getraut“ aber das mit den großen Kieselsteinen ist nur was für Leute die sehr sicher auf den Füßen sind. Ältere Personen oder Menschen mit Handicap würde ich diesen Strand nicht empfehlen da man sehr schnell weggeknickt oder abrutscht. Außerdem sind Badeschuhe angebracht.

Beim nächsten Mal wird’s wieder Sandstrand 🙂

Andalusien

 

Andalusien-steine

Was man unterwegs so entdecken kann…

Andalusien-Steine

 

Unsere Ruhe gefunden haben wir dann doch noch in dem kleinen Restaurant Paraiso de Nerja Plaja welches 300 m vom Hotel entfernt am Strand liegt. Dort haben wir mit einem Traumblick aufs Meer die Stille genossen und hin und wieder auch zu wirklich moderaten Preisen zu Mittag gegessen oder abends ein Glas Wein getrunken ( Paella für 2 Personen für 22,- Euro und davon hätten 4 Leute satt werden können) Wirklich echt gut! Manchmal sind ja die „Zufallsfunde“ – in diesem Fall ein kleiner Familienbetrieb mit Plastikstühlen vor der Tür – die besten.

Andalusien-Paraiso-de-nerja

 

Andalusien

Paella

 

Andalusien

Grundsätzlich fand ich Andalusien ist richtig toll und es bekommt  definitiv eine zweite Chance unter anderen Bedingungen. Ein echt schönes Fleckchen Erde, tolle Landschaft, viel zu entdecken und (grundsätzlich) tolles Klima und Wetter. Ich würde vielleicht mal gerne eine Rundreise machen …. Es gibt so viele tolle Städte und auch die Atlantikküste soll ja richtig toll sein.

Über Granada und die Alhambra werde ich noch in einem extra – Post berichten.

 

 

 

1 Gedanke zu “Warum Andalusien eine zweite Chance bekommt

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: