Soll ich was mitbringen?

so oder so ähnlich stellt sich ja oftmals die Frage bei Einladungen oder Besuchen.
Da ich nicht so die Köchin vor dem Herrn bin, muss es bei mir möglichst einfach und schnell zubereitet werden können.
NATÜRLICH muss es lecker sein!
Gerne darf es auch ein bisschen was hermachen 🙂
Diese superleckeren Camembert-Quiches sind fix gemacht und kommen überall gut an.
Zum Sekt auf die Hand, oder auch auf einem Buffet machen sie sich hervorragend.

Dazu schmeckt Feigensenf

Hier das Rezept:

1 Rolle Blätterteig aus der Kühltheke
Fett und Paniermehl fürs Muffinblech
1 Camembert
1 Becher Creme Fraiche
2 Eier, Salz und Pfeffer

Muffinblech (für 12 Stück) einfetten und mit wenig Paniermehl bestreuen.
Aus dem Teig 12 Kreise von ca 8 cm ausstechen und in die Mulden legen. Böden mit einer Gabel einstechen.
Den Camembert auf die 12 Mulden aufteilen.
Creme fraiche, Eier, Salz und Pfeffer verquirlen und über dem Camembert in den Mulden verteilen.
Bei 225 Grad, (E-Herd) Umluft 200 Grad ca 20 Minuten backen.

Wenn man das Rezept abwandeln möchte kann man auch statt Camembert angebratenes Hack mit Zwiebeln und Knoblauch einfüllen.
Oder Feta mit Oliven. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Lasst es Euch schmecken!!

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: