Meine Nagelroutine #schnelle Maniküre

Hallo zusammen, heute zeige ich Euch meine Hand- und Nagelroutine wenn es darum geht schnell schöne Hände vorweisen zu können. Gut, es ist einiges an Produkten die ich verwende, aber hinterher sind die Hände und Nägel wirklich sehr schön und weich und ich bin in 15 Minuten fertig. Gerade im Winter sind die Hände und Nägel oft spröde und trocken von Kälte und Heizungsluft.

Ich beginne mit dem All in One Manicure von Artdeco. Das ist eine Mischung aus Peeling und Handpflege, bestehend aus Ölen und Salz mit einem fruchtig tropischen Duft. Die Flasche muss man gut schütteln damit sich Salz und Öl gut vermischen. Ich gebe ein paar Tropfen  in die trockenen Hände und massiere sie wie beim Waschen über dem Handwaschbecken. Dann mit warmem Wasser abspülen. Beim Verschließen der Flasche solltet Ihr darauf achten, dass der Verschluss richtig sauber ist, sonst gibt es schnell schonmal einen „Ölkranz“ unter der Flasche. Wenn man´s weiß nicht so schlimm…

Dadurch sind die Hände samtweich und riechen gut.

Maniküre Nagelroutine

Zum Nägel kürzen und in Form feilen gibt es jetzt nicht soo viel zu sagen. Ich benutze eine Glasnagelfeile und einen Nagelknipser.

Maniüre

Weiter gehts mit dem Nail Repair Serum von Artdeco für intensive Pflege. Dies ist für die Widerstandskraft der Nägel sowie die Elastizität. Meine Nägel sind manchmal brüchig, vor allem wenn ich häufig lackiere. Das Serum wird in Nägel und Nagelhaut einmassiert. Danach verwende ich das Nagelhaut-entferner Gel und schiebe die Nagelhaut entweder mit einem Holzstäbchen oder auch mit einem Kunststoffstäbchen zurück (Holzstäbchen ist besser aber meins ist gerade irgendwo verlegt).

Schließlich kommt  die Artdeco Ultra rich night repair cream for nails zum Einsatz. Dies ist eigentlich eine reichhaltige Nacht-Nagelcreme,  aber ich habe festgestellt, dass sie auch bei einer Schnell-Maniküre durchaus einiges leistet. Ich massiere eine kleine Menge in die Fingerkuppen, Fingerspitzen und die Nägel ein und nehme nach kurzer Zeit die Reste mit einem Kleenex auf damit die Nägel fertig sind zum Lackieren. Als Unterlack benutze ich den Instant repair nail lacquer wieder von Artdeco.

Als Farblack gibt es hier den Pure Cashmere 316.80 top selection von Anny und als Überlack den Ultra quick dry nail lacquer von Artdeco.

Und schon bin ich fertig. Ja, es sind viele Produkte, wohl wahr, aber letztlich ist das ein „Zack-Zack“ Nagelprogramm für zwischendurch. Und übrigens:

Der Beitrag enthält Werbung. Alle Produkte wurden jedoch selbst gekauft.

3 Gedanken zu “Meine Nagelroutine #schnelle Maniküre

  1. Von dem Artdeco Repair Lack bin ich definitiv auch überzeugt! Aber wie machst du das, dass der auch gut hält, nachdem du die Nägel eingecremt hast?
    Mit dem Knipser funktioniert Nagelkürzen bei mir leider überhaupt nicht. Die Nägel brechen und splittern dann und das zieht sich dann über Wochen hinweg. Deswegen nutze ich, wie Du, auch immer eine Glasfeile, damit kann man wirklich nichts falsch machen. Ich habe sogar das Gefühl, dass sie meine Nägel über die Zeit hinweg ein bisschen stärker gemacht hat!

    Viele Grüße,
    Mia

    • Ich nehme einfach die Reste der Creme nach einer Weile mit einem Kosmetiktuch vom Nagel ab. Das klappt ganz gut.
      Viele Grüße,
      Gaby

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: