Im Moment

IMG_4829

 

Im Moment….

Denke ich:

….definitiv zu viel!! An Alltägliches. Die Organisation des Tages, der Woche, des Monats, des Lebens und des Universums. Und ich mache mir zu viel Sorgen. Um Alltägliches und auch um Spezielles. Ich habe in einer Zeitschrift gelesen dass 85 % aller Sorgen unnötig sind und es sowieso anders kommt. Ich hoffe, dass derjenige, der das geschrieben hat gut recherchiert hat?!
…daran, dass der Urlaub so langsam in Sichtweite rückt. Keine Termine, keine Alltagsplanung! Herrlich. Vorfreude ist die schönste Freude. Wohin?? Bleiben Sie dran 🙂

… Frühling, wie schön, aber erschreckend, dass schon wieder Mitte Mai ist. Wo ist das erste habe Jahr geblieben? Die Zeit rast.

Mag ich :

den Frühling, Spargel, Erdbeeren, Sonne, Wärme, Licht, Flieder, Kornblumen und Klatschmohn am Feldrand, meinen neu aufgelegten Blog und dass ich ENDLICH den Start mit dem Blog in die sozialen Netzwerke gewagt habe.

Mag ich nicht:

dass mein Kopf so voll ist mit allen möglichen Dingen und dass ich wenig Zeit und Ruhe zum Bloggen habe. Kennt Ihr das? So im Alltag zu stecken, dass euch nichts, aber auch absolut nichs einfällt?
Und kaum ist die Muße da, kommen auch die Ideen und Einfälle wieder.

Fühle ich mich:

etwas angestrengt. Urlaubsreif. Verspannt.

Trage ich:

die einfache Variante. Jeans mit Shirt. Bequem, lässig und ohne Schnörkel. Sneakers, Lederjacke. So in der Art.

Brauche ich:

Zeit und Ruhe. Gerne auch einen Physiotherapeuthen. Einen entspannten Wellnesstag mit allem drum und dran. Und Schlaf, ganz viel Schlaf!

Und wenn ich weiter darüber nachdenke….. :)Eine Köchin vielleicht;  eine Putzfrau; einen Gärtner, ich muss lachen während ich das schreibe, da würde mir jetzt noch einiges einfallen 🙂

Nervt mich:

Bienenstockatmosphäre.  Gleichbleibend hoher Geräuschpegel am Arbeitsplatz. Telefone die klingeln, Drucker die rattern. Menschen die durcheinander reden. Genervt zickiger vorwurfsvoller Ton. Nörgeln ohne Grund. Unzufriedenheit obwohl man ein gutes Leben hat. Stun-den-langes aufregen über unwichtige Kleinigkeiten und runterziehen von Anderen damit. Aber nichts ändern…

Will ich:

dass alle gesund sind. Und bleiben. Das ist das Allerwichtigste!!!

Zeit zum Bloggen. Sommer. Urlaub. Im Lotto gewinnen. Mal eine Kreuzfahrt machen. Unbeschwertheit. Inspiration. Das I Phone 6 in Gold.

Höre ich:
Eins live, Radio Köln, Freue mich auf´s Grönemeyer Konzert.

Mache ich:
Mir Gedanken über meinen nächsten Blogpost.

Esse ich:

Ausgewogen. Mit dem ein oder anderen Aussetzer 🙂 Im Großen und Ganzen ok. Nicht so viel Fleisch. Einmal die Woche Fisch, jeden Tag Obst und Gemüse und auch schonmal was Süßes. Abends ein Glas Wein. Ich achte auf hochwertige Lebensmittel und meide Fertiggerichte.

Trinke ich:

Filterkaffee weil der Vollautomat kaputt ist. Ansonsten Wasser. Manchmal zum Frühstück Orangensaft oder einen Smoothie. Manchmal Rotwein. Manchmal auch Schlaf und Nerventee.

Rieche ich:

dass draußen alles blüht. Raps und Flieder. Es riecht schon nach Sommer, wenn die Temperaturen auch noch reichlich Luft nach oben lassen.

Vermisse ich:

dolce Vita, laissez-faire, die Sonne die sich für meinen Geschmack um diese Jahreszeit was öfter blicken lassen könnte.

Bedauere ich:
dass ich in der Schule nicht besser aufgepasst  und studiert habe. Aber damals wusste ich es nicht besser. Aber ist auch so im Großen und Ganzen ok. Hätte schlimmer kommen können 🙂

Träume ich:
davon Zeit im Süden zu verbringen. Am Mittelmeer. Vielleicht überwintern, vielleicht Langzeiturlaub machen.
Im Garten unterm Olivenbaum zu sitzen, ein schönes Getränk, Blick aufs Meer und schreiben.
Fotografieren; vielleicht auch die Sprache lernen. Spanien, Italien, Frankreich… Welches Land, ich denke da wäre ich flexibel. Provence wär schön….

Die Muße zu haben kreativ zu sein. Einfaches gutes Essen mit Menschen die ich mag. Schönes Wetter, laue Abende, Fisch vom Grill,

Danke ich:
meiner Familie dafür dass sie immer für mich da ist und dem Universum oder wem auch immer dafür, dass ich in Frieden und Freiheit leben darf.

So, das wars von mir.
Mehr zum Thema Im Moment #Schreibzeit gibts auf Bines Blog Was Eigenes
Wünsche Euch allen einen schönen Rest-Mai,
Liebe Grüße
Gaby

2 Gedanken zu “Im Moment

    • Liebe Bine, danke für Deinen Kommentar und dafür, dass Du die schöne #Schreibzeit ins Leben gerufen hast, an der ich Monat für Monat mit viel Freude teilnehme! Bin schon gespannt aufs nächste Thema!
      Liebe Grüße,
      Gaby

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: