Hallo Herbst 2015 #Schreibzeit

Eigentlich bin ich überhaupt kein Herbsttyp. Weder von den Kleidungsfarben noch von den Jahreszeiten her. Bei der Farbberatung für Kleidung und Kosmetik bin ich der klassische Wintertyp und ansonsten habe ich es definitiv gern warm. Und hell.

Bisher mochte ich den Herbst nicht besonders. Es wird kälter, es wird dunkler, es wird grauer, die Leichtigkeit des Sommers ist vorbei und das Leben findet vorwiegend wieder drinnen statt. Die Aussicht auf einen langen Winter steht ins Haus und morgens kann es sein dass die ersten Male Eis auf den Autoscheiben ist. Nicht so mein Ding. Daran kann auch die Aussicht auf Weihnachten nichts ändern. Höchstens vielleicht die auf Karneval – weil dann der Winter schon fast vorbei ist und es aufwärts geht. 🙂

Wenn ich eins nicht leiden kann……absolut nicht leiden kann…..dann ist es frieren!!! Nun wird dahingehend dieses Jahr für mich ein wenig anders sein als sonst. Wer meinen Blog liest hat mitbekommen dass ich mein Pferd letzten Monat einschläfern lassen musste was unfassbar traurig ist! Das heißt aber auch, ich muss dieses Jahr nicht zwingend bei jedem Wetter raus………was wiederum ein völlig merkwürdiges Gefühl ist….

Jedes Jahr spätestens im Oktober/ November erwische ich mich bei dem Gedanken ans Überwintern im Süden.  Nicht Vollzeit, nein – Auswandern wäre nicht mein Ding. Ich lebe gerne in Deutschland. Aber ein bisschen….ein paar Wochen nur…..Kleine Lichtinfusionen. Gerade ziehen die Kraniche laut schreiend übers Haus hinweg auf dem Weg in den sonnigen Süden…..

Dieses Jahr ist das mit dem Herbstfeeling bei mir ein klein wenig anders als in früheren Jahren. Dieses Jahr ist das allererste Mal, dass ich dem Herbst ein bisschen was abgewinnen kann, außer dass die Uhr umgestellt wird.

IMG_1244

 

IMG_1478

Ich bin mir aber noch nicht ganz klar woran es liegt? Ob dieser Herbst einfach spektakulärer ist als sonst? Der Farbenrausch dieses Jahr. Der strahlende Sonnenschein den wir gefühlt so oft hatten. Das war doch nicht schon immer so? Die Blätter sind leuchtender. Gelber. Roter. Mehr. Ich glaube so bunt war die Welt hier noch nie, oder nehme ich das nur anders wahr? Diese wunderschönen Fliegenpilze. Ständig knips ich irgendwas. Plötzlich macht es Spaß durch raschelndes Laub zu laufen und die Blätter aufzuwirbeln.

IMG_1281

Ändern sich die Vorlieben für die Jahreszeiten wenn man älter wird? Was denkt Ihr?

Als junges Mädchen fand ich immer den Frühling am Tollsten wenn nach dem Winter alles wieder erwacht und wieder Leben und Farbe in die Welt kommt. Heute schätze ich durchaus den Spätsommer wenn die Erde und das Meer noch warm sind von der Sonne des Sommers.

Dieses Jahr mochte ich zum ersten Mal den Herbst der ja objektiv gesehen einiges zu bieten hat.

Mehr Geschriebenes zum Herbst gibts auf Bines Blog Was Eigenes

Liebe Grüße und danke fürs Lesen,

Gaby

2 Gedanken zu “Hallo Herbst 2015 #Schreibzeit

  1. Erstmal: Wow, was ein neue Look in Deinem Blog! Läuft! 🙂

    Ich persönlich habe zumindest bisher meine Vorliebe in den Jahreszeiten in 4 Jahrzehnten nicht geändert. And the Winner is: Der Herbst! Es ist die Zeit, da es beim Spaziergang raschelt, da man Couch & Buch, Kerzen und Kaminfeuer wieder mehr genießt und da die Heisse Schokolade lockt! Dazu die Farben. Diese Farben! Das Lichtspiel. Herrlich! *schwelg*
    An Aller-aller-allerletzter Stelle steht bei mir der Frühling – HATSCHI – die Pollen fliegen und daran finde ich gar nichts toll.
    An Vor-letzter Stelle steht der Sommer, besonders wenn es so ein bescheuerter Temperaturspring-Heißsommer wie dieses Jahr ist. Ich bin einfach nicht gebaut für Hitze und Helligkeit. Sorry. (Wo ist meine Sonnenfinsternis-Heino-Sonnenbrille?!)
    Somit macht der Winter bei mir tatsächlich den zweiten Platz – allerdings wäre das im Idealfall ein richtiger Schneewinter. Matsch-Platsch-Eis-Winter ist ja eigentlich kein Winter, das ist mehr ein Zwischenaggregatzustand.
    Ich bin ja in jungen Jahren auch geritten und fand tatsächlich, dass alle Jahreszeiten da Unangenehmes zu bieten haben. Mücken im Frühling, HItze im Sommer, nasses Laub im Herbst und Eis & Kälte im Winter. Aber: Im Herbst über die abgeernteten Felder galoppieren war genial! Also gewinnt sogar da bei mir der Herbst. 😉

    • Dankeschön 🙂 Ich freu mich auch darüber 🙂

      Also der Winter macht bei mir definitiv den letzten Platz, aber egal zu welcher Jahreszeit….Sonne und Licht sind mir eigentlich das Wichtigste. Ich finde immer sobald einen die Sonnenstrahlen in der Nase kitzeln ist man (bin ich) einfach besser drauf 🙂

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: