Freitag, der 13.11.15 #Paris

EIGENTLICH wollte ich ein bisschen am Blog arbeiten.

EIGENTLICH wollte ich einen Restauranttipp veröffentlichen.

Und EIGENTLICH wollte ich einen Post über Maniküre vorbereiten.

Zwischendurch läuft der Fernseher. Fußball. Und plötzlich ist alles anders. Das Interesse für den Blog ist verschwunden. Die Posts sind auf einmal das Unwichtigste dieser Welt und ich habe keinen Kopf mehr dafür. Fast ununterbrochen verfolge ich im Fernsehen was da passiert ist. Unfassbar! Mir fehlen die Worte! Sprachlosigkeit. Trauer. Aber auch Wut! Ich habe überlegt, ob ich überhaupt darüber hier schreiben soll? Das ist schließlich kein politischer Blog. Aber es ist ein Angriff auf unsere freie Art zu leben. Im Herzen Frankreichs. Mitten ins Herz der westlichen Welt.

Was sind das für Menschen die so etwas tun? Gehirngewaschene junge Männer?! Ohne Mitgefühl. Ohne Menschlichkeit. Mit unfassbarer Brutalität. Was muss passieren damit aus Menschen solche Monster werden? Wie groß muss deren Hass auf diese, unsere freie Welt sein?

Und wie umgehen mit der Angst? Mit der Unsicherheit? Die Frage nach Großveranstaltungen / Weihnachtsmärkten / Menschenansammlungen stellt sich. Aus Angst nicht hingehen? – Nein!! Wenn wir das tun, dann haben DIE gewonnen.

Ich glaube wir sollten versuchen das Leben irgendwie so normal es geht weiterzuleben. Jetzt erst recht!! Totale Sicherheit gibt es im Leben sowieso nicht.

Zusammenstehen und den Rechten nicht die Chance geben durch die Ereignisse Ihr Gedankengut zu verbreiten, denn das was dort in Paris passiert ist ist schließlich genau das, was Millionen Menschen dazu gebracht hat sich als Flüchtling auf den Weg in eine bessere Welt zu machen.

Liberté, Égalité, Fraternité!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: