Die Freundin und der Alltagsstress

Meine Freundin Neele dreht am Rad vor lauter Hektik. Schon morgens totaler Stress. Der Wecker klingelt. Noch mit geschlossenen Augen beginnt das Kopfkino. Sofort ist das „ich muss mich beeilen-Gefühl“ da. Welcher Tag ist heute? Was steht heute auf dem Programm? Welche Termine? Was zu erledigen? Lieber noch was liegen bleiben? Nein, geht nicht. – Also raus. Den Kopf voll Stress. Kurz die Social Media Kanäle checken – wer weiß, was man über Nacht so verpasst hat…..Verdammt……zu lange dort aufgehalten, jetzt aber ab ins Bad, Neele ist spät dran. Spät dran heißt Stau. Hektik…Brote schmieren…..Obst einpacken…..und los………Im Job angekommen tobt dort schon der Wahnsinn… Neeles Kopf ist noch nicht auf Betriebstemperatur………herrje……..erst mal die Routinehandgriffe erledigen…..und zwischendurch nen kurzen Kaffee………schon neun Uhr……..bis zwei muss das Projekt erledigt sein…………die Kinder wollen abgeholt werden und Sport steht auch noch auf dem Programm………..der innere Schweinehund knurrt – laut! „Was soll das mit dem Sport? Schenk es Dir doch schon, bringt doch eh nichts…….erhol Dich auf der Couch………“ Neele schwankt- der Gedanke ist verlockend……….Sie spürt Ihre verspannten Schultern und den schmerzenden Nacken, Massagen wären auch mal wieder schön …..Die Entscheidung ist gefallen………..Sporttasche und los……..Sport ist wichtig. Körperpflege halt. So wie Duschen und Zähneputzen. Sport ist eben Muskelpflege. Muss sein. Danach ein bisschen Yoga mit einer Abschlussmeditation. Ommmm……können die nicht ein bisschen schneller meditieren? Neeles Kopf ist voll mit….“ich muss gleich weiter durch den Tag……..einkaufen…..und was koche ich heute überhaupt…? Ob die Meditation da was bringt wage ich mal zu bezweifeln. Das wichtige Schreiben muss auch noch zur Post. Und die liebe alte Tante die alleine lebt will noch besucht werden. Wenigstens kurz.. …Neele will sich Zeit nehmen für die Tante. Und sie nicht im „Durchflug“ abarbeiten. Das ist wichtig. Entspannt ist grad schwierig…Wieso gibt es keine 48 Stunden Tage…Neele würde sofort den Antrag stellen……Mal wieder Zeit für ein Buch haben……mal wieder Zeit im Garten zu chillen…….entspannt quatschen ohne noch Termine im Hintergrund… Freundschaftspflege bleibt auch auf der Strecke. Im Wohnzimmer stapeln sich die Kartons aus einem schwedischen Möbelhaus. Gekauft samstags bei 36 Grad…….Dann passte alles nicht ins Auto….5 Mal umgebaut….am Schluss passte es doch….. Kurze Pause mit Kötbullar. Zum Aufbau der Möbel war noch keine Zeit…alles steht im Wohnzimmer rum. Heilloses Durcheinander……

Bald ist Wochenende : )

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: